0171/8304048
ALLGEMEINE MIET- UND VERLEIHBEDINGUNGEN
1. Auftragserteilung

Sämtliche Bedingungen zum Mieten unseres angebotenem Equipment liegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) zugrunde.

Gesonderte Vereinbarungen oder Regelungen bedürfen der Schriftform.
Uns erteilte Aufträge sind für den Auftraggeber bindend, auch bei telefonischer Übermittlung oder per E-mail, für uns jedoch erst nach Auftragsbestätigung. Ein schriftlicher Vertrag bzw. die Erfüllung des Auftrages gilt als Bestätigung.
Der Leihgeber stellt dem Leihnehmer bis auf Widerruf die Geräte zum Zweck der privaten/ gewerblichen Nutzung zur Verfügung.

2. Beschädigung, Schadensersatz

Die ausgegebenen Geräte sind bei der Übernahme und Rückgabe von Leihgeber und Leihnehmer auf Funktion und sichtbare Auffälligkeiten zu prüfen.

Das Risiko einer Beschädigung des Mietobjekts trägt der Leihnehmer unabhängig davon, ob Schäden entstehen durch seine Mitarbeiter, durch fremde Dritte oder durch höhere Gewalt.
Der Leihnehmer verpflichtet sich zu besonderer Sorgfalt im Umgang mit der Leihgabe. Sollte die Leihgabe oder ein Teil davon durch unsachgemäße Behandlung beschädigt werden, haftet der Leihnehmer für den daraus entstandenen Schaden. Dies gilt auch für den Fall, dass die Leihgabe oder ein Teil davon verloren geht. Der Leihnehmer verpflichtet sich für ausreichenden Diebstahlschutz zu sorgen. Jede Beschädigung oder Verlust der Leihgabe oder eines Teils davon ist dem Leihgeber sofort schriftlich anzuzeigen.

Der Leihnehmer garantiert im Eintreten eines Schadenfalles für die erhobenen Kosten aufkommen zu können.
Wir übernehmen keine Abwicklung mit Versicherungen des Leihnehmers.

Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dieses Vertrages nicht. Die Parteien verpflichten sich, unwirksame Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die der in den unwirksamen Bestimmungen enthaltenen Regelungen in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden.